Die richtigen Titel – zum richtigen Zeitpunkt

in der richtigen Menge – am richtigen Ort

Rundgang

Wareneingang

Dies ist die erste Station, die die Zeitungen und Zeitschriften bei uns im Hause durchlaufen müssen. Hier wird nicht nur auf Vollzähligkeit geprüft, sondern es finden bereits intensive Produktprüfungen statt. Zu den einfachen Verfahren gehören das Einwiegen, die Scancode-, Ausgabe- und Preisprüfung.  Darüber hinaus wird bei Zeitschriften mit Beigaben (bspw. Kinderzeitschriften) die Stapelfähigkeit und die Produktabmessungen geprüft, da damit der zusätzliche Kommissionieraufwand ermittelt wird. Und dann wird bei offensichtlich problematischen Titeln (Erotik, Politik) geprüft ob eine Auslieferung stattfinden darf (Indizierung bzw. Darstellung von verbotenen Symbolen).

Um den Anforderungen einer möglichst hohen Aktualität nachzukommen, werden die Objekte des Folgetages in der Regel im Laufe des Vormittags angeliefert. Tageszeitungen erhalten wir natürlich erst in den frühen Morgenstunden und zwar zwischen 1 und 2 Uhr - bei ganz wichtigen Ereignissen auch später. Wenn der Wareneingang erledigt ist, wird die Ware für die Auslieferung fertig gemacht.

Kommissionierung

Aufgrund der unterschiedlichen Erscheinungsweisen von Presseobjekten schwankt entsprechend die Ausliefermenge zwischen 200.000 bis 350.000 Exemplaren die Woche. Die Hauptmenge wird ab 14Uhr kundenspezifisch in maximal 12kg schwere Pakete gepackt. Dafür steht uns eine displaygestützte Kommissionieranlage mit 6 Packplätzen (hochauflagige Titel) sowie eine mit einem Packplatz (kleinauflagige Titel) zur Verfügung. Zur weiteren Qualitätskontrolle werden die Pakete bei der großen Anlage gewogen und werden dann in einem Packanlage verschnürt.

Zeitschriften mit Beilagen, die nicht für die Bandanlage geeignet sind, sowie Tageszeitungen werden in den frühen Morgenstunden durch die Auslieferfahrer zurechtgepackt.

Warenauslieferung

Auf 10 Touren erfolgt die werktägliche (Montags bis Samstags von ca. 03.00 Uhr bis ca. 08.00 Uhr) Belieferung von unseren Einzelhandelskunden mit Presseerzeugnissen auf einer Gesamtwegstrecke von ca. 1.500km. Am Sonntag erfolgt die Auslieferung auf wenigen Spezial-Touren. Des Weiteren fahren wir für externe Kunden auch tagsüber mit unserer Transporterflotte.

Die Fahrer werden dabei durch moderne Tablets unterstützt, die wichtige Toureninformationen aber auch Echtzeit-Verkehrsinfos liefern. Darüber hinaus können über die Geräte auch Informationen für den Kundendienst gesammelt und am Ende der Tour übermittelt werden.

Bei der werktäglichen Auslieferung von Presseerzeugnissen nehmen die Fahrer von den Einzelhändlern bereitgestellte "abgelaufene" (veraltete) Titel wieder mit.

Remissionsverarbeitung

Pro Woche werden ca. 100.000 Exemplare Remittenden (Altware) bearbeitet. Seit vielen Jahren setzen wir dabei auf die Einzelplatzerfassung mit Scannerunterstützung. Dieses Verfahren wird von den Verlagen geprüft und dient als Abrechnungsgrundlage in Richtung des Einzelhandels sowie der Verlage. Durch das dahinter laufende Computer-Programm wird auch ein schnelles Reagieren innerhalb des Unternehmens ermöglicht. So können z.B. Exemplare aus der Frühremission für Nachlieferungszwecke abgesammelt werden.

Ca. 90% der remittierten Exemplare werden dem Recycling zugeführt. Ca. 10% werden als Ganzstücke an die Verlage zurückgeführt.

Nachlieferung

Über unser Nachlieferungslager sorgen wir für eine schnelle Schließung etwaiger Angebotslücken beim Einzelhandel. Auch Bestellungen älterer Heftfolgen werden zügig bearbeitet. Eine wesentliche Verbesserung der Nachlieferung bietet das von uns angebotene Servicemodul VMP. Hierbei wird eine Bedarfsmenge aus gewonnenen Abverkaufsdaten generiert und der Kunde bedarfsorientiert und automatisch mit Presse nachbeliefert.

Wenn Sie nähere Informationen zum Thema 'VMP' benötigen, klicken Sie bitte hier: VMP

Ansprechpartner

Leitung Verkauf
Herr Rainer Hahnfeld
Telefon: 03585 4112 34
hahnfeld@mercura-mietke.de